Tarper Interessengemeinschaft spendet für Schüler

17.01.2020

„Weihnachtsmarkt mit so vielen Helfern und Unterstützern ist schön, aber die Erlöse und Überschüsse zu verteilen, ist auch super“, freuten sich Vertreter der Interessengemeinschaft (IG) Tarp bei einer kleinen Feierstunde in der Aula der Alexander-Behm-Schule (ABS, Foto). Geldbringer waren die Quadbahn und der Kuchenverkauf der Elternvertretung. Empfänger waren nun die Schule, Schüler und „Willkommen in Tarp“.

Die Quadbahn beim Weihnachtsmarkt hatten die Schüler der Schülervertretung betreut. Bei Sturm, Regen und Kälte hatten sie stundenlang im Freien ausgehalten, um den kleinen Weihnachtsmarktbesuchern die Freude auf der Quadbahn zu ermöglichen. Die Schüler bekamen nun zur Erfüllung ihrer Wünsche einen Scheck, den die IG auf 200 Euro aufgestockt hat. Ihr Geld wollen sie in den Raum für die Schülervertretung investieren.

Zahlreiche Eltern hatten für den Markt 70 Kuchen gespendet. Aufgerundet durch die IG kamen 850 Euro zusammen. Das Geld bekommt die ABS, um damit sonst nicht finanzierbar Projekte durchführen zu können.

Aus dem Erlös der Quadbahn, des Kinderkarussells und der Kutschfahrten bekam Peter Petersen für „Willkommen in Tarp“ einen Scheck in Höhe von 250 Euro. Die Summe wird auf ein Gemeinschaftskonto für die Flüchtlingsarbeit in Tarp eingezahlt. Finanziert werden daraus der Deutschunterricht oder andere sonst nicht förderfähige Ausgaben. Erfreulich ist dabei, dass sich auch Flüchtlinge beim Weihnachtsmarkt durch tatkräftige Hilfe mit einbrachten. „Das ist auch ein Betrag zur Integration“, befand Peter Petersen.

Text und Bild: Peter Mai