Was krabbelt denn da?

05.06.2019

Am 3. und 4. Juni wanderte Frau Thomes, die Umweltpädagogin, mit den ersten Klassen in Richtung Wald. Bei schönstem Wetter marschierten wir los. Der Forscherauftrag lautete herauszufinden, welche Tiere im und auf dem Boden leben.

Zuerst wurde im Wald gefrühstückt und nach einer kurzen Erklärung ging es los mit dem Suchen. Mit einem Partner und ausgerüstet mit Becherlupen, Gefäßen und Löffeln wurden viele Tiere gefunden. Gemeinsam mit Frau Thomes und Bildkarten konnten viele Tieren identifiziert werden. Immer mehr Verstecke wurden entdeckt und von jedem gefundenen Tier wurde eine Bildkarte aufgehängt.

Nachdem am Ende alle Tiere wieder in die Freiheit entlassen wurden, gab es noch ausreichend Zeit für eine Spielpause. Viele umgefallene Bäume dienten als Spielgeräte. Einige Kinder waren auf den Geschmack gekommen und suchten weiter nach Bodentieren.

Die Zeit verging wie im Flug und viel zu schnell mussten wir wieder zur Schule zurück. Es war ein sehr erlebnisreicher Tag.