Schulordnung

1. Jeder hat das Recht respektvoll behandelt zu werden.

Daraus ergeben sich folgende Pflichten:

  • Wir gehen höflich miteinander um.
  • Wir pflegen einen angemessenen Umgangston.
  • Wir verhalten uns gewaltfrei.
  • Wir erkennen verschiedene Meinungen an und lassen sie gelten.

 

2. Jeder hat das Recht auf eine gute Lernumgebung.

Daraus ergeben sich folgende Pflichten:

  • Wir halten unseren Arbeitsplatz sauber und ordentlich. 
  • Wir lassen die Verschönerungen schön. (Hier kann u.U. Punkt 4 aus Absatz 1 greifen.)
  • Wir entsorgen den Müll in die dafür vorgesehenen Behälter.
  • Wir haben unsere elektronischen Geräte abgeschaltet (Ausnahme die für den Unterricht notwendigen Geräte)
  • Wir gehen -laufen nicht- im Gebäude.
  • Wir gehen mit allem sorgfältig um.
  • Wir hängen Jacken und Mützen an die Garderobe.
  • Wir kauen kein Kaugummi.
  • Wir verzichten auf Zigaretten, Alkohol und sonstige Drogen.

 

3. Jeder hat das Recht auf einen ungestörten Unterricht.

Daraus ergeben sich folgende Pflichten:

  • Wir beginnen den Unterricht pünktlich.
  • Wir haben das nötige Unterrichtsmaterial dabei.
  • Nach dem Ende der Pause warten die Schüler vor oder in den Klassen.
  • Die Lehrkraft schließt den Unterricht, nicht die Klingel.
  • Wir Schülerinnen und Schüler gehen zügig in die Pause.
  • Während des Unterrichts verhalten wir uns ruhig und angemessen.

 

 

Pausenaufsicht laut Aufsichtsplan, Aufsichtsorte und Zeiten sind diesem zu entnehmen.

Pausenordnung

Jeder hat das Recht auf eine erholsame Pause.
Daraus ergeben sich folgende Notwendigkeiten:

Zum Miteinander:

  • Wir nehmen Rücksicht aufeinander und helfen uns gegenseitig.
  • Jeder hat die Pflicht sich verantwortlich zu verhalten.

Zum Organisatorischen:

  • Jeder ist mindestens fünf Minuten vor Unterricht in der Schule.
  • Tarper Schülerinnen und Schüler sollen nicht vor 07:30 Uhr in die Schule kommen.
  • Vor dem Unterricht halten sich Schülerinnen und Schüler in den für sie speziell freigegebenen Bereichen auf.
  • Der Grundschuleingang ist nur für Grundschülerinnern und -schüler da.
  • Schülerinnen und Schüler dürfen das Schulgelände während der Pausen- und Schulzeiten nicht verlassen.
  • Sie gehen in den Pausen direkt auf den Schulhof.
  • Toiletten sind keine Aufenthaltsräume. Grundschultoiletten sind nur für die Grundschülerinnen und -schüler da.
  • Schüler gehen auf den kürzesten Weg in die Pause.
  • Die Lehrerin / der Lehrer verläst als letzte / letzter den Klassenraum und schließt ab.
  • Nach Unterrichtsschluss begeben sich Schülerinnern und Schüler direkt auf den Heimweg.
  • Der Gebrauch von Handys oder MP3- Playern etc. ist am Schulvormittag verboten. Dringende Telefonate mit dem Handy dürfen nur in Anwesenheit einer Lehrkraft oder Sekretärin geführt werden.

Wir sind eine Nichtraucherschule!